Mörderische Gedanken - die Schwestern-Kolumne

Von bösen Nachbar*innen und anderen Inspirationsquellen

Vollversammlung 2020 in Bonn

Hier geht es zum Programm


Aktuelle Publikationen


Stipendium 2020

Herzliche Glückwünsche an Sybille Baecker/Kirstin Baker zum Erhalt des diesjährigen Stipendiums der Mörderischen Schwestern!
Weiterhin viel Erfolg, liebe Sybille!
Das Präsidium - Carola, Yvonne, Deborah, Mareike

Buchtipp des Monats

Mörderische Schwester Barbara Steuten und Tatort Taraxacum – Krimibuchhandlung empfehlen

     Elisabeth Herrmann: Requiem für
     einen Freund

     Ein Toter in Joachim Vernaus Büro
     - Selbstmord oder Mord, das verrät
     der Sommer-Buchtipp 2020


Aktuelles

Foto: Eva Stütze

Die Autorenwelt unterstützt den Förderverein Buch

Bereits 2019 übergab Sandra Uschtrin von der Autorenwelt via Förderverein Buch e.V. dem Netzwerk Autorenrechte eine überaus großzügige Spende von 3000 Euro. Auch dieses Jahr entschied sich die engagierte Verlegerin und online-Buchhändlerin, die Projekte des Netzwerks Autorenrechte zu unterstützen – mit einer erneuten Spende von 3000 Euro.

Pressemitteilung der Autorenwelt
Foto: Saskia Marloh

Cozy Crime, Mystery oder was...

Krimiautorin Fenna Williams bringt Licht in das Dunkel englischer Genrebezeichnungen ...

Cozy Crime ist mir (k)ein Rätsel
(c) Förderverein Buch

Lesungsfonds: Die deutschen Bonnier Verlage spenden 250.000 Euro an den Förderverein Buch e.V.

Die Bonnier Verlage habe 250.000 Euro an den Förderverein Buch e. V. gespendet, um Lesungen im Buchhandel zu unterstützen, die aufgrund der Corona-Bestimmungen gar nicht oder nur eingeschränkt stattfinden könnten.
Dazu der Förderverein Buch e. V.:
"Dank der Spende der Bonnier Verlage befindet sich der Förderverein Buch e.V. ab sofort in der Lage, den Buchhandel, und vor allem Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie etwaig an den Lesungen beteiligten Illustratorinnen und Schauspielern bei der Durchführung von Lesungen zu unterstützen."

Informationen und Antragsformulare - www.foerderverein-buch.de
(c) Dr. Jost Hindersmann

Maj Sjöwall - die "Mutter der schwedischen Kriminalschriftstellerei" - ist tot

Mit Maj Sjöwall starb in diesem Frühjahr eine der ganz Großen der Krimiliteratur.

Ein Nachruf von Susanne Rüster

War’s das mit dem Wumms?

"Mit Wumms aus der Krise" so kündigte Vizekanzler Olaf Scholz die Konjunktur-, Krisen- und Zukunftspakete der Bundesregierung zur Bewältigung der Corona-Krise und ihrer Folgen an. Doch das Paket NEUSTART KULTUR ist eher ein Tropfen auf den heißen Stein ...
Hier gehts zum Aktionsplan und Stellungnahme des Netzwerk Autorenrechte (NAR) zum Konjunkturpaket „NEUSTART KULTUR“

Aktionsplan und Stellungnahme des Netzwerk Autorenrechte (NAR)

Die Mörderischen Schwestern trauern um Klara G. Mini

Am 6. Juni 2020 ist unsere Mörderische Schwester Agnes Günthner verstorben.

Unter dem Pseudonym Klara G. Mini verfasste sie humorvolle Kriminalromane und einen Krimikurzgeschichtenband.
Agnes, Klara, kämpfte 11 Jahre gegen ihre Krebserkrankung, bis sie ihr Anfang Juni erlag.
Leider kannten wir sie nicht persönlich, aber Anette Kleszcz-Wagner hat uns über Agnes‘ Tod informiert. Sie berichtete auch, dass Agnes leidenschaftlich gern sang, und dass sie eine Zwillingsschwester hatte.

Wir fühlen mit den Hinterbliebenen und ihren Freundinnen und Freunden.