Wiebke Salzmann

Aufgewachsen bin ich in Mönchengladbach (Jahrgang 1964), habe Braunschweig Physik studiert und meinen Mann kennengelernt und wohne seit 1998 in Mönchhagen bei Rostock.

Als es mich an die Ostseeküste verschlug, kannte ich hier keinen Menschen. Um das zu ändern, belegte ich einen Französischkurs, wo ich dann nicht nur sehr gute Freunde, sondern auch zum Schreiben fand.
Unserer Dozentin fiel nämlich eines Tages nichts Besseres ein, als uns über die Semesterferien ein Märchen schreiben zu lassen. (Auf Französisch, versteht sich. Was ich heute nicht mehr könnte.) Von den 3 Monaten Ferien habe ich 2 Monate lang geflucht über diese bescheuerte Idee. Und irgendwann im 3. Monat hatte ich mitten im Wald der Rostocker Heide plötzlich die Idee zu einem Märchen.

Seitdem schreibe ich regelmäßig; zuerst Märchen und Fantasy, seit einiger Zeit jedoch überwiegend  Kurzkrimis. Immer wieder nehme ich mir vor, mal etwas Ernsthaftes zu Papier zu bringen, aber es wird meist was Komisches.

Wenn ich nicht schreibe, schreibe ich meist auch - ich lektoriere und schreibe Texte aus Mathematik und Physik (Lernhilfen, Lexikonartikel, Zeitschriftenbeiträge, Sachbücher usw.); mache die Öffentlichkeitsarbeit für die freiwillige Feuerwehr unseres Dorfes und arbeite an der Dorfchronik. Wenn ich tatsächlich mal überhaupt nicht schreibe, wandere ich mit meinem Mann durch die Rostocker Heide oder arbeite in unserem großen Garten.

Veröffentlicht habe ich bislang physikalische Kurzgeschichten in der Zeitschrift "Physik in unserer Zeit" und als Buch bei Wiley-VCH, sowie Märchen und Kurzkrimis in Anthologien.

Beispiele gibt es hier: https://www.text-wirkerei.de

 

Die Krimikarte

Das originelle Regiokrimi-Format

Ihr handlicher Regionalkrimi zum Versenden und Verschenken: Denn die Krimikarte ist eine 6-seitige Klappkarte im DIN lang-Format, also wie ein herkömmlicher langer Briefumschlag. Auf der Karte findet man Fotos und Informationen zum Originalschauplatz.
Das Geheimnis: In ihrem Innern verbirgt sich jeweils ein Heftchen mit einem Kurzkrimi!

Die Krimikarte vereint eine kurzweilige Lektüre mit faszinierendem Lokalbezug in einer liebevoll gestalteten Grußkarte. Für Krimifans, Mecklenburg-Vorpommern-Begeisterte und Leseratten aller Art.

Liste der erhältlichen Karten hier: https://text-wirkerei.de/welche.htm

Mord in Moordevitz

Neuerscheinung April 2022

Johanna reist in den kleinen Ort Moordevitz an der Boddenküste in Mecklenburg-Vorpommern. Sie spielt mit dem Gedanken, Schloss Moordevitz, den früheren Sitz ihrer Familie, zu kaufen. Doch nicht nur der schlechte Zustand des Schlosses verspricht Probleme – im Seitenflügel trifft Johanna auf die Leiche eines Erhängten. Im Dorf Moordevitz geht es derweil hoch her – eine Immobilienfirma versucht, das Land im Ort aufzukaufen. Auch Haupt­kommissarin Katharina Lütten verliert ihre Wohnung. Für Katharina ist klar, dass die schlosskaufende Freifrau Johanna von Musing-Dotenow zu Moordevitz hinter den Machenschaften der Immobilienhaie steckt.  Doch dann häufen sich die Unfälle um Johanna, sie gerät in Lebensgefahr und Katharina muss einsehen, dass Johanna nicht die Täterin, sondern das Ziel ist – und sie begreifen, dass der Schlüssel zu den Geschehnissen in der Vergangenheit von Johannas Familie liegt.