Krimitipp Januar 2023

Webseiten-Redaktionsmitglied Cornelia Härtl empfiehlt …

… Sibylle Tamin: Das Böse von nebenan. Wahre Kriminalfälle aus der Provinz

 

Wie konnte das passieren?

Vor unseren Augen?

Mitten unter uns?

Gründonnerstag 2009: Der allseits beliebte und engagierte 18-jährige Tobias S. richtet gemeinsam mit seinem Freund bestialisch und grausam seine beiden Schwestern hin. Danach feiern die Täter seelenruhig in einer Gaststätte mit den Eltern, um sie später ebenfalls kaltblütig zu ermorden. Die monströse Tat zweier junger Männer stürzt eine ganze Gemeinde in Entsetzen, Fassungslosigkeit und Verzweiflung. Es gibt keine Erklärung. Kein Motiv.

Das Idyll trügt. Auch dort, wo man es kaum vermuten mag, geschehen Dinge, die sich manche Krimiautor*innen an ihren Schreibtischen kaum auszudenken wagen. Die Journalistin Sibylle Tamin hat in „Das Böse von nebenan“ vier Fälle zusammengetragen. Sie sind ganz unterschiedlich, dabei zeigt jeder einzelne, wie es unter der Oberfläche einer vermeintlich heilen Welt zugehen kann. In einem Fall geht es um einen bestialischen Mord, den ein junger Mann mit Hilfe eines Freundes an seiner Familie begeht. In einem anderen wird das Missbrauchsopfer eines einflussreichen Mannes von einem ganzen Dorf gemobbt, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Das dritte geschilderte Verbrechen bringt einen Lehrer hinter Gittern, nachdem eine Kollegin ihn der Vergewaltigung bezichtigt hatte. Er beteuert verzweifelt seine Unschuld, doch niemand glaubt ihm. Der vierte Beitrag schließlich, es geht um die Frage, ob und wenn ja eine Schule einen Namen tragen soll, scheint eine Provinzposse zu sein. Jedoch eine mit einem sehr bitteren Nachgeschmack.

Gut recherchiert und mit dem nötigen journalistischen Gespür aufbereitet lesen sich die geschilderten True Crime Fälle aus der deutschen Provinz wie spannende Krimis. Und man fragt sich unwillkürlich: Könnte das auch in meiner Nachbarschaft geschehen?

Sibylle Tamin: Das Böse von nebenan. Wahre Kriminalfälle aus der Provinz
Fischer Taschenbuch, 2013
ISBN: 978-3-596-18920-5
232 Seiten
Taschenbuch 11.99 €
Auch als e-book erhältlich

 

Die preisgekrönte Journalistin Sibylle Tamin recherchiert große Kriminalfälle. Sie versucht dem näherzukommen, was Polizei und Justiz nicht beantworten können.