Helena Reinhardt

Helena Reinhardt, 1961 in Duisburg geboren, zog 2009 aus dem Ruhrgebiet an den Rand des Nordschwarzwalds. Nach abgeschlossenem Studium der Anglistik, Amerikanistik und Neugermanistik mit Schwerpunkt Literatur arbeitete sie u. a. für eine Mitwohnzentrale, im Sekretariat eines Biochemieprofessors, im Büro eines Bestattungsinstituts und als VHS-Dozentin und Nachhilfelehrerin im Bereich Englisch und Deutsch. Eine Leseratte war sie schon als Kind, mit sechzehn wurden Krimis ihre bevorzugte Lektüre.

Die archaische Figur des Grünen Mannes, Sinnbild für Werden und Vergehen und den ewigen Kreislauf der Natur, ist 2002 in das Leben der Autorin getreten. Ihr Krimi-Erstling "Sonnwendtod" (Erscheinungsdatum 24.06.2021 im Emons-Verlag) stellt diese Symbole in den Mittelpunkt. Die Protagonistin Silvia Salomon ermittelt auf eigene Faust in einem Städtchen im Nordschwarzwald in einem Mordfall, bei dem die ursprünglich heidnischen Grünen Männer eine Rolle spielen und ihre Neugier wecken. 

Zurzeit arbeitet die Schriftstellerin an dem Nachfolgeband, der die Hauptfiguren in ein neues spannendes Abenteuer an den Schauplätzen Nordschwarzwald und Tübingen verwickelt. Sie freut sich auf Kontakt zu ihrem Lesepublikum unter der Mailadresse helena.reinhardt61@gmail.com.