Vita

Klarissa Klein wurde 1966 in Herne, Nordrhein-Westfalen, geboren.
Verheiratet, zwei Kinder, vier Hunde, Haus und Hof bestimmen ihr Privatleben.
Neuerdings darf sie dem Sauerland und dessen sonderlichen Eigenarten entfliehen und einen Großteil des Jahres in der Normandie verbringen. Die Inspiration, die sie dort erfährt, findet Einzug in ihre Liebesromane. Als persönliche Assistentin kann sie mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung aufwarten, die sie natürlich auch in ihre Romane einbringt.
Ihre Autorenkarriere begann ganz untypisch. Eher durch Zufall kam sie über ihr kleines Lektorat zum Schreiben. Dass bereits ihre erste Einsendung an einen Verlag zum Erfolg gereichte, war ein weiterer Zufall, den das Leben wohl schreibt.
Im Juli 2009 erschien ihr Erstling „Lustschmerz“, im BluePantherBooks Sara Bellford und hält sich seitdem auf der Amazon-Verkaufsliste beständig in den besseren Verkaufsrängen. Auch als Kindleversion / Hörbuch findet der Roman großen Anklang. Der „Lustschmerz“ hat BDSM und seine Auswirkungen auf drei unterschiedliche Frauen zum Thema. Sowohl in der Szene als auch bei Normallesern findet die Ausdrucksform der Autorin großen Anklang.

Unter dem Pseudonym „Ana Riba“ erscheinen in regelmäßigen Abständen erotische Kurzgeschichten. Ana Riba steht für Geschichten aus dem PA (personal Assistant)- Bereich mit dem gewissen Hauch des BDSM.
Coco – Ausbildung zur O ist im dotbooks-Verlag erschienen und ebenfalls als Hörbuch bei „Saga Egmont“. Der Nachfolger „Chefsache“ ist ebenfalls erschienen.

Unter dem Namen ihrer Großmutter „Greta Haberland“ veröffentlicht sie Romane, die typische Frauenthemen zum Inhalt haben. So ist ihr – ebenfalls bei dotbooks erschienener Roman – „Nicht schon wieder Kamasutra“ eine kleine satirische Abrechnung mit den von der Gesellschaft gestellten Anforderungen an die Frau von heute. Mit bissigen Seitenhieben geht sie auf Fitnesswahn, Erfolgsdruck und dem „Must-have“ beim Sex ein.

Als Isadorra Ewans wagt sich die Autorin in romantischere Gefilde vor. Mit Liebesromanen, die durchaus einen erotischen Touch mit sich führen, möchte sie ihre Leser hier verführen. Hier wird 2016 im Frühjahrsprogramm ein erotischer L&L bei Droemer Knaur als Taschenbuch und Ebook erscheinen.

Als Kay Jones präsentiert sie dem Leser mystische Romane. Mal sind es die Vampire, die es ihr angetan haben, mal die fantastischen Reisen in die keltische Geschichte, gespickt mit dem gewissen Etwas an Mystik. Ihre erste Veröffentlichung aus diesem Genre „Vampires Start Up“ ist seit Kurzem als Ebook erhältlich.

Ebenso erschien der Start einer DarkUrban-Fantasy Reihe unter diesem Pseudonym. „Token – The-Charlotte-Heynes-Saga“ ist als Ebook und Print erhältlich.

Auch ihr Real-Name – Klarissa Klein - geht nicht leer aus und unter diesem veröffentlicht sie kurze Krimikomödien die in ihrer Heimat - dem Sauerland - spielen.
In ihren satirischen Werken zum Thema Erotik und mystische Wesen klärt sie auf humorvolle Art und Weise auch über die körperlichen Gefahren auf, die in einer solchen Verbindung auftauchen können.

Klarissa Klein