Quittengrab

von Gabriela Kasperski

Im Zürcher Schauspielhaus wird der jüdische Autor Dan Weisz brutal niedergeschlagen. Die Ermittlungen weiten sich aus: Commissario Werner Meier nimmt rechtsradikale Oberland-Kreise unter die Lupe, während seine Freundin Zita Schnyder dem Privatleben des bekannten Autors in London auf den Grund geht. Bis ein grausiger Fund am idyllischen Greifensee das Ermittlerpaar zurück in die 80er Jahre führt.

384 S., PB, 12,90 €, auch als eBook
Emons Verlag, Köln
September 2018
ISBN 978-3740804305

Frauen morden schöner

Hrsg. Mareike Fröhlich

Wie wäre es mit einer kleinen Tour durch das idyllische Baden-Württemberg, wo die Nachbarn sich gegenseitig ausspionieren, friedliche Golfplätze sich in blutige Tatorte verwandeln und unscheinbare Kehrschaufeln zu Mordinstrumenten werden? Selbst dem schlagkräftigsten Pfarrer schlottern in diesem beschaulichen Ländle mitunter die Knie.

280 S., TB, 12, 95 €
Wellhöfer Verlag
September 2018
ISBN 978-3954282487

 

Vergiss für immer

von Michaela Stadelmann

In einer zerborstenen Weide findet das Medium Elena die entstellte Leiche eines Studenten. Ein Ritualmord zu Ehren der Todesgöttin Hel? Kommissar Claaßen ist davon nicht überzeugt, da es genügend andere Motive gibt. Er ahnt nicht, dass auch Elena Dinge verschweigt, um Vera zu schützen, die mit ihrer Großmutter auf einem verwahrlosten Bauernhof wohnt, und zu der letzten Personen gehört, die Oliver lebend gesehen haben. Doch gerade Elenas Schweigen bringt Vera in Gefahr ...

224 S., PB, 9,99 €, auch als eBook
TWENTYSIX
September 2018
ISBN 9783740747817