Angelika Wesner alias SOKO Camping

Die Schwäbisch Gmünder Krimiautorin Angelika Wesner hat sich auf ein besonders Genre spezialisiert: Sie schreibt Camping-Krimis. Als SOKO Camping ermittelt sie in der Campingszene und stößt dabei auf allerlei „kriminell-komische“ Gestalten und Ereignisse.

Die Erlebnisse mit ihren campenden Mitmenschen sind für Wesner der Stoff, aus dem die wahren Campingkomödien geschrieben werden. Tatsächlich erlebte Begebenheiten und Begegnungen mit Dauercampern, Reisemobilisten, Caravanfahrern und Zeltlern bilden in ihren Romanen das humorvolle Grundgerüst, um das sich eine spannende Kriminalgeschichte rankt.

Trotz allem Sinn für Humor ist die 1968 in Stuttgart geborene Autorin darauf bedacht, die Polizeiarbeit so realistisch wie möglich darzustellen. Bei ihren Recherchen sitzt die Frau des Kriminalbeamten Andreas Wesner an der Quelle. Der Kriminaltechniker hat in ihren Büchern den Wahrheitsgehalt aller polizeirelevanten Szenen sorgfältig durchleuchtet, musste allerdings hin und wieder aus dramaturgischen Gründen klein beigeben.

In ihrem Ende 2013 im Selbstverlag veröffentlichten Debütroman „SOKO Camping – Der Tod macht niemals Urlaub“ hat Geli Wesner ihre beiden verdeckten Ermittler Rainer Sommer und Jennifer Reitmann als Ehepaar getarnt in einem Mietwohnwagen auf einen Campingplatz geschickt, um dort den mysteriösen Mord an dem Unternehmensberater Rüdiger Molch aufzuklären. Die Resonanz der Leserinnen und Leser war so positiv, dass sich die Autorin entschied, ihre beiden Hauptdarsteller mit der Aufklärung eines weiteren Falls betrauen. Im November 2014 ist ihr zweiter Roman „SOKO Camping – Textilfrei ins Jenseits“ erschienen. Dieses Mal mischen sich Rainer Sommer und Jennifer Reitmann mit einem Faltcaravan unter illegale Nacktcamper… Zurzeit arbeitet Angelika Wesner an ihrem dritten SOKO Camping-Fall.

www.sokocamping.de