Regina Ramstetter

Regina Ramstetter, alias Ina Resch, ging nach der Schulzeit als Au-pair nach England, sie studierte Betriebswirtschaft in Landshut und Nordirland, arbeitete in den Bereichen Human Resources und Public Relations für einen großen Konzern und veröffentlichte 2014 ihren ersten Roman. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und drei Kindern auf dem Land, sie plottet und schreibt am liebsten hinter den getönten Scheiben ihres alten VW Busses.

»Lass Sie sich gegenseitig Kaugummis in den Mund küssen.«
Voll. Intensiv. Unverfälscht. Das pure Leben. Das rät Pavlovic Autoren. Solche Sätze rühren mich an, da schießen mir Tränen in die Augen, so will ich schreiben! Wie zwei junge Menschen, die sich gegenseitig Kaugummis in den Mund küssen. Wow! Auch Wolf Schneider bringt es auf den Punkt: »Phrasen zu dreschen ist leichter, als Sätze zu formen, die rote Backen haben.« Ob ich das kann? Manchmal. Vielleicht. Auf jeden Fall strenge ich mich an, damit sie noch öfter aufblitzen. Die roten Backen.

Meine Bücher

»Die Farbe des Vergessens«, Spannungsroman, Emons Köln, April 2021
»Apostelwasser«, Krimi, Emons Köln, Juni 2016
»Lattenknaller«, Krimi, Emons Köln, Juni 2015
»Leichrevier«, Krimi, Emons Köln, Mai 2014

www.regina-ramstetter.de
www.ina-resch.de
Facebook - Regina Ramstetter
Facebook - Ina Resch
Instagram - Ina Resch

Veröffentlichungen

Buchtrailer Leichrevier