Carola Christiansen arbeitete viele Jahre für eine Fluggesellschaft. In der Zeit war sie u.a. Teil eines Teams, das traumatisierte Fluggäste und Hinterbliebene der Opfer von Flugzeugunfällen betreut. In Luxemburg war sie ehrenamtlich für Greenpeace tätig.

Carola Christiansen lebt und schreibt in Hamburg Altona.
Dieser Stadtteil ist nicht nur zu ihrem Lebensmittelpunkt geworden, hier findet sie auch die Inspiration für ihre Kriminalromane.
Sie hat jahrelang für eine Fluggesellschaft gearbeitet. In der Zeit ist sie oft umgezogen und viel gereist, lebte u.a. in Hongkong, Dänemark und Luxemburg.


BÜCHER
Ihr erstes Buch "Der andere Zwilling", hat sie selbst verlegt.
Das zweite Buch, "Die rätselhafte Frau", ist im Verlag Ellert & Richter erschienen.
In ihrem dritten Buch verbindet sie ihre Leidenschaft für Krimis mit ihrer Liebe zu Venedig. Es wird hoffentlich bald erscheinen.
Ihre erste Kurzgeschichte: "Der Axtmörder von Altona", kam in der Anthologie: Die gruseligsten Orte in Hamburg heraus, beim Gmeiner Verlag.
Die zweite Kurzgeschichte: "Ghana in schwarz-weiß", wird in der Anthologie: In 18 Morden um die Welt 2021 erscheinen, beim Leinpfad Verlag. Die Anthologie hat mit dem dazugehörigen Programm (z.B. ein Hörbuch für Blinde zum Buch), den Hessischen Förderpreis gewonnen. Für das Hörbuch hat sie ihre Geschichte selbst aufgesprochen.


Seit zwei Jahren ist sie Präsidentin der Mörderischen Schwestern.

"Es freut mich, diesem großartigen Verein auf diese Weise etwas zurückgeben zu können."

www.christiansen-KRIMI.com