Ulrike Blatter

Ulrike Blatter ist Ärztin mit therapeutischer Weiterbildung. Sie promovierte in Rechtsmedizin und arbeitete bis 2010 als Ärztin, u.a. mit jungen Menschen mit sozialen und psychischen Problemen. Diese Arbeit setzt sie auch heute noch ehrenamtlich fort. Seit 2010 arbeitet sie hauptberuflich als freie Autorin. Mittlerweile sind mehrere Romane in Publikumsverlagen erschienen; daneben einige Kurzgeschichtenbände sowie Texte in diversen Anthologien. Ulrike Blatter lebt mit ihrer Familie im Hegau. Wenn sie nicht schreibt, unternimmt sie gemeinsam mit ihrem Mann lange Radreisen durch Europa.

.

Homepage: https://www.ulrike-blatter.de/

Facebook: https://www.facebook.com/UlrikeBlatterAutorin/

Instagram: @ulrikeblatter.autorin

Reiseblog: ulrikeblatterblog.wordpress.com/category/weltweit/

.

2018 erhielt Ulrike Blatter für die Arbeit am Roman „Töchter des Todes“ ein mit 3000 € dotiertes dreimonatiges Arbeits- und Residenzstipendium des Förderkreises “Kreatives Eisenbach”. Seit 2005 erhielt sie dreimal ein Arbeitsstipendium des Förderkreises Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg 2012 Anerkennungspreis für literarisches Schaffen des Kulturförderkreises Hegau Singen.

Auswahl von Veröffentlichungen:

Töchter des Todes. Roman. Leinpfad-Verlag, Ingelheim. 2019

Der Hütejunge – eine Kindheit im Krieg. Roman. CMZ-Verlag, Rheinbach. 2018

Vor dem Erben kommt das Sterben. Roman. Lindemanns Bibliothek, info-Verlag, Karlsruhe. 2016
Weihnachten am Bodensee. Kurzgeschichten. Wartberg-Verlag, Gudensberg. 2016

Verliebt, verlobt, tot ... 13 Liebeskrimis mit Essays. Buchvolk: Zwickau 2015.
Rendezvous mit dem Tod und andere unheimliche Kurzgeschichten. KSB-Media: Gerlingen: 2015

Die Vogelfrau. Roman. KBV: Hillesheim 2013 (überarbeitete Neuauflage).
Nur noch das nackte Leben. Roman. KBV: Hillesheim 2011.
Der Mann, der niemals töten wollte. Roman. KBV: Hillesheim 2010.

Diagnose Mord. Packende Kriminalgeschichten von der dunklen Seite der Medizin. Anthologie. Gem. mit Nessa Altura. Buchvolk: Zwickau 2014.

Der Mann im Schatten. In: Tannenduft und Totenglocken. Hrsg. Anne Griesser, Wellhöfer Verlag. 2016

Die Seuche. Hrsg. von Wolfgang Hiller. KSB-Media: Gerlingen 2015.
Alles in bester Ordnung. In: Tödliche Häppchen. Eine kulinarische Krimi-Sammlung aus Nordbaden. Hrsg. von Simone Erhard und Bettina von Cossel. Regionalkultur: Ubstadt-Weiher 2011.
Augenblicke. In: Im Schatten. Texte treten ans Licht. Signatur: Tettnang 2011.
Rache(n)gold. In: Tatort Eifel 2. Hrsg. von Jaques Berndorff. KBV: Hillesheim 2009.
Unten am Fluss. In: Stimme werden, Gesicht zeigen. Ausgewählte Erzählungen. Hrsg. von Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen. free pen: Bonn 2009.